Condor Spirit®

FREEDOM OF BEING YOURSELF

img

Die reinste Form des Wahnsinns...

“Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig darauf zu hoffen, dass sich etwas ändert.” (Albert Einstein)

Ich mag dieses Zitat.

Wie oft tappen wir in diese Falle. Wir möchten nicht wirklich etwas verändern, hoffen jedoch auf bessere Zeiten. Wir machen manchmal Minischritte und erwarten Wunder und Riesenveränderungen, einfach so, weil wir glauben, das wird schon. Von alleine. Wir richten unseren Fokus in diesen Momenten nur zu gerne auf alle Anderen außer uns selbst. Warten darauf, dass sich der Andere verändert – endlich, damit es weiter gehen kann.
Doch alle Veränderung beginnt immer in uns selbst.

Was hält uns davon ab, wirklich große Schritte in unserem Inneren zu machen? Was lässt uns mitunter so stark in die Routine gehen, dass wir nicht mehr merken, wie uns diese alte Spur schadet und uns von unserem wahren Kurs abbringt?

Es ist Gewohnheit. Es ist Bequemheit. Auch durchaus positives wie Verantwortungsgefühl, welches uns zuerst die Konsequenzen unseres Handelns für Andere abschätzen lässt.

Doch im Kern ist es eine Angst und ein mangelndes Vertrauen in das Leben.

Es ist gut abzuwägen, es ist gut sich manchmal Zeit zu lassen.

Doch tief in uns gibt es manchmal sehr untrügliche Signale und Botschaften, die auf einen Richtungswechsel hinweisen, die uns einen neuen Weg eröffnen möchten.

Beginnen wir auf diese Signale zu hören, sie ernst zu nehmen. Haben wir den Mut einen neuen Weg einzuschlagen.
Dann hören wir manchmal im Außen “Du bist verrückt” oder “Das ist ja Wahnsinn”. Dann antworte mit dem obigen Zitat. Nein, es ist weder verrückt noch wahnsinnig, wenn wir unser Leben immer mal wieder auf den Prüfstand stellen und Mut zu Veränderung haben. Und ich spreche dabei nicht von verantwortungslosem “Alles hinwerfen” sondern von einem erwachsenen “Ich achte meine eigenen Bedürfnisse” und gestehe mir selbst gerade ein, dass ich einen neuen Weg einschlagen möchte. Von einem ehrlichen: “Mein Herz sagt schon lange etwas Anderes, worauf warte ich noch und warum?”

Fang an Dich selbst ernst zu nehmen und ebenso das Leben als ein Spiel zu sehen (im positiven Sinne), in dem uns unendlich viele Türen offen stehen. Doch durchschreiten müssen wir sie selbst!

Habe Mut zur Veränderung in Dir, wenn Du Dir Veränderung in Deinem Leben wünschst!
Und somit schließe ich mit einem anderen Zitat, was hierzu passt:

“Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.” (Mahatma Gandhi)

Das Leben ist dazu da, damit wir uns selbst erfahren, ganz und gar.

Welche Veränderung steht bei Dir an, jetzt in dieser Zeit?

Einen schönen Tag!
Eure

Jutta
Klöckner

(copyright 2013)

02 November 2016

Aktuelle Termine

Alle Termine im ÜberblickKalender